Schlagwörter

, , , , ,

Das Wochenende steht vor der Tür. Dies allein reicht schon für gute Gedanken, aber die Lage wird noch getoppt durch die Tatsache, dass auch heute wieder tolles Wetter ist , es ist sehr sonnig und warm und einfach schön.
Für uns wird es ein besonders schönes Wochenende, denn es ist das allererste Wochenende seit mehr als zwei Monaten, an dem wir nichts müssen. Hatten wir keine Wochenenden, hatten wir ja auch erst recht keine freien Abende in der Woche. Wir müssen nun also nicht heiraten, ;-),  keine Wohnung streichen, in keinen Baumarkt fahren, keine Wohnungsübergabe machen und vorher putzen, keine Möbel aussuchen und kaufen, nichts von A nach B fahren, nicht umziehen, kein nix. Wir müssen einfach nix. Und es fühlt sich großartig an. Klar, wir müssten eine Menge, denn nach dem Umzug warten noch zig Kartons darauf, ausgepackt zu werden, Bilder aufgehangen zu werden, der Kleiderschrank fürs Mupfel muss aufgebaut werden, die Lampe im Kinderzimmer angebracht werden etc. Eine schier endlose Liste. Und was ist das? Uns egal!!
An diesem Wochenende wollen wir unseren Akku aufladen. Wir wollen nur schöne, gemeinsame Zeit miteinander verbringen und uns nahe sein und uns entspannen. Die lange todo-Liste läuft ja nicht weg.

Starten werden wir den Samstag, in dem wir schon mal heute Abend keinen Wecker stellen, um uns dann ganz entspannt um spätestens 8 Uhr von den Mietzekatzen wecken zu lassen. Deren innerer Wecker ist leider nicht auszuschalten. :mrgreen:

Dann werden wir uns ganz gemütlich startklar machen, ein wenig einkaufen fürs Wochenende und uns dann zur Mittagszeit eine Erbsensuppe schmecken lassen. Es gibt in der Nähe einen Gutshof, der einen ganzjährigen Suppenplan hat und unser Favorit ist schon, seit dem wir zusammen sind, die Erbsensuppe. Ich kannte das vorher nicht, aber der Kerl hat mich direkt in unserer ersten gemeinsamen Zeit mit zum Suppe essen genommen und jetzt hat fast alle vier Wochen die Erbsensuppe Tradition. Nur nicht im totalen Hochsommer…

Danach werden wir in ein Elektronikfachgeschäft fahren, denn wir vermissen seit dem Umzug das schnurlose Telefon. Die Basisstation ist da und auch angeschlossen, aber das Handteil ist leider futsch. Wir haben keine Idee, wo wir noch suchen sollen und Gott sei Dank sind die Geräte ja nicht mehr so teuer, so dass es zu verschmerzen ist, wenn das alte Gerät wieder irgendwo im garantiert letzten Karton auftauchen wird…

Und für den Nachmittag haben wir uns vorgenommen, ein schönes neues Cafe zu besuchen. Die liebe Nike hat schon so schön darüber gebloggt, da möchte ich doch einfach mal dorthin verweisen. Und ich hoffe nun, einen ebenso euphorischen Nachbericht schreiben zu können.

Nahrungsaufnahme wird also ein großes Thema sein an diesem Wochenende. Denn zum Start lädt der Kerl mich heute Abend in unser Lieblingsrestaurant zum Essen ein. Einfach so, hat er gesagt. ♥

Ich freue mich auf dieses Wochenende. Wir werden unseren Akku hoffentlich tüchtig aufladen.

Advertisements