Schlagwörter

, ,

Heute Abend gab es wieder ein leckeres und schnelles Abendessen für Faule fleissige Arbeiter in der Wohnung (Bilder aufhängen etc.).

Ich bin auf der Suche nach vegetarischen, saisonalen Rezepten auf dieses gestossen. Das Essen ist wahnsinnig schnell gemacht und wirklich sehr lecker. Der Kerl hat direkt gesagt, dass wir das gerne bald wieder essen können – na dann.

Man nehme:
1 Pk Pizza-Teig aus der Kühltruhe
1 Knoblauchzehe
200 g Créme fraîche
Salz
1/2 Spitzkohl
200 g Möhren
2 EL (Raps)Öl

Den Teig entrollen und auf das Backblech legen (ach…). 1 Knoblauchzehe pressen und mit 200g Créme fraîche und Salz verrühren. Pizza-Teig damit bestreichen.

1/2 Spitzkohl putzen, halbieren und den harten Strunk keilförmig herausschneiden. Kohl in 1/2 breite Streifen hobeln oder schneiden. Spitzkohl mit etwas Salz in einer Schüssel mischen und mit den Händen 1. Min. kräftig durchkneten. Möhren schälen und raspeln, mit Spitzkohl und 2 El Öl mischen. Auf dem Pizza-Teig verteilen.

Im heißen Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad*) im unteren Ofendrittel 15-18 Min. backen.
*Umluft empfiehlt sich nur bedingt, der Kohl wurde an den Seitenrändern schnell etwas schwarz und wir haben die Umluft ausgestellt. Der Kerl hatte Gott sei Dank nach wenigen Minuten zufällig einen Blick in den Ofen geworfen und so Schlimmeres verhindert.

Ich könnte mir dazu theoretisch ein schönes Glas Weisswein oder Federweißer vorstellen. Der Kuchen ist eine gute Alternative zum Zwiebelkuchen und ist trotz der Möhren kompatibel mit meiner Fructose-Intoleranz, da sie nicht mehr roh sind.

20130923-225120.jpg

20130923-225212.jpg

20130923-225337.jpg

Advertisements