Irgendwann heute habe ich die Tür hinter mir zugezogen, hatte alles zurückgegeben, was ich nun in der nächsten Zeit definitiv nicht brauche: Karten, Blackberry, Schlüssel. Habe meinen Abwesenheitsassistenten aktiviert und mich verabschiedet.

Seitdem ich nun wieder daheim bin, bin ich also Hausfrau. Das ist schon ein durchaus einschneidendes Erlebnis, der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Ich freue mich natürlich auf die vor mir liegende Zeit, aber ich bin auch traurig, die Kollegen nicht mehr zu sehen und erstmal „raus“ zu sein. Inhaltlich und auch aus den Strukturen bin ich nun halt erstmal raus. Wahrscheinlich werde ich ganz bald daran nicht mehr denken, aber jetzt ist es mir erstmal etwas schwer ums Herz.

Dennoch feiern wir hier die Feste, wie sie fallen und sind heute Abend lecker Essen gegangen. Und morgen stehe ich auf und genieße erstmal, dass der Kerl mit mir gemeinsam noch ein bisschen Zeit hat, er hat nämlich Urlaub bis Freitag.

Advertisements