Schlagwörter

, ,

Neues Leben, neue Leute. Ich habe ein Mädel kennengelernt. (Geil, klingt wie früher, in meiner Singlezeit). Also anders: Ich hab ne Mutti kennengelernt. Wir haben – zusammen mit den Männern – den Geburtsvorbereitungskurs gehabt. Dann hatten wir Schwangerschaftsyoga, Babymassage und jetzt Rückbildung zusammen. Und wir haben schnell gemerkt, dass wir uns sympathisch sind, sie ist ne coole Mutti und wir sind bei allen Themen bisher auf einer Wellenlänge. Themen wie z.B. Impfen und Ernährung, also durchaus heisse und gern ideologisch diskutierte Themen. Also haben wir bei einem der üblichen Plauderstündchen am Rande der Rückbildung überlegt, uns regelmäßig zu treffen, nachdem die Babymassage nun zu Ende ging und wir uns nur noch Abends zum Turnen sahen. Wir standen zu Dritt, mit einer weiteren netten Mutti zusammen und haben kurzerhand beschlossen, unserer eigene kleine Krabbelgruppe zu gründen. Wir treffen uns jetzt einmal in der Woche, Montags um 11 Uhr, frühstücken zusammen und verbringen dann den Tag miteinander. Wir spielen mit den Kindern, lassen sie ihre Nickerchen machen und beenden dann den gemeinsamen Tag Nachmittags mit einem Spaziergang. Heute erst haben wir uns noch versichert, dass wir diese Tage lieben. Sie vergehen wir im Flug und sind einfach schön. Wir quatschen über alles mögliche, nicht nur über Mutti-Themen und kümmern uns gemeinsam um die Kinder. Vom Geräuschpegel her ist es manchmal schon anstregend, aber hier trifft es wirklich zu: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Ich liebe neuerdings den Montag. Sachen gibts.

Advertisements