Schlagwörter

, , ,

Heute ist der letzte Tag meiner Elternzeit, den ich so entspannt angehen und verbringen kann, wie das Kind und ich es mögen. Sie macht grad zB ihr Vormittagsnickerchen, ich war in der Zeit entspannt duschen. So machen wir das an den Tagen, an denen wir keine Termine haben. Dann gibts ein zweites Frühstück, eine Runde spielen, ggfs. wieder pennen, Mittagessen, bei schönem Wetter draußen was unternehmen, spielen, Abendessen, pennen. So in etwa laufen die Tage. Ich liebe das sehr, weil ich jeden Tag an mich und das Kind anpassen kann.
Nächste Woche hat der beste Mann von allen Urlaub, da machen wir viele schöne Dinge zu Dritt und genießen die Zeit und dann…

…dann beginnen wir die langsame Kita-Eingewöhnung. Ich muss dann morgens vor 7 unter die Dusche und mich fertig machen, weil meine bisherige Duschzeit dann die ist, bei der wir dann schon auf dem Weg sind. Und vorher möchte ich ja mit dem Kind noch in Ruhe zu Hause frühstücken, solange das Kind nicht in der Kita frühstückt.

Also, ab Mitte Oktober ist hier wieder Alltag angesagt. Bzw eine neue Form des Alltags, an die wir uns alle werden gewöhnen müssen.

Aber es wird schon klappen, weil wir drei Monate Zeit haben, bis im Januar der ‚Ernstfall‘ Eintritt. Ende November gehe ich wieder arbeiten, der Mann hat ab dem Moment einen Monat Elternzeit und dann, im neuen Jahr gehen wir beide arbeiten. Das wird dann alles sehr spannend. 🙂

Advertisements