Schlagwörter

, ,

Am Freitag stolperte ich über Carolas ‚Quarkkuchen-mit –Rosinen‘-Rezept. Und somit war der Wochenendplan bezüglich Kuchenbackens schnell klar.

Gesagt, getan. Ich holte mir also Samstagmorgen alle Zutaten nach und nach herbei, während das Kind um meine Beine wuselte. Als ich jedoch irgendwann den Mixer in Gang setze, weinte die Maus, weil ihr das Geräusch nicht behagte. Da ich aber der Meinung bin, dass sich manches im Leben nicht vermeiden lässt, kam nur in Betracht, ihr zu zeigen, was da oben auf der Arbeitsplatte passiert. Ich holte also einen Stuhl ran, machte ihr klar, dass sie sich mit einer Hand an der Lehne festhalten muss und erklärte erst mal, was ich da alles vor mir habe und damit mache. Ich ließ sie schaumige Butter mit Zucker probieren, erklärte jeden Schritt und siehe da, beim übernächsten Mal Mixer anwerfen hatte sie keine Angst mehr. Zwischendurch gabs ein paar Rosinen, ich ließ sie Quark vom Löffel schlecken und am Ende schleckten wir noch abwechselnd den fertigen Teig vom großen Löffel. Ich erklärte, dass der Ofen heiß ist und den Kuchen nun für uns backt und als die Form im Ofen verschwand, war die Küche erst mal uninteressant. Aufräumen durfte ich also alleine.

Was soll ich sagen? Ich habe noch nie solange gebraucht, um einen Kuchen zu backen, aber es hat auch noch nie SO viel Spaß gemacht. Die Maus war total entspannt, interessiert und probierfreudig. Das war ein ganz tolles Erlebnis für mich, wie schön sie „mitgemacht“ hat.

Und der Kuchen ist so unfassbar lecker und schnell fertig, dass wir ihn spontan zum neuen Lieblingskuchen erklärt haben.

Service- und kundenorientiert, wie der Tante-Emma-Laden ist, verlinke ich nicht nur auf das Rezept, sondern schreibe es hier auf:

Man nehme:
125 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (zwei TL selbstgemachter Vanillezucker)
2 Eier
1 Prise Salz
250 g Quark (20%)
300 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
100 g Rosinen
1.
Den Backofen auf 175°C vorheizen (Umluft), Ober- und Unterhitze 200°C
2.
Die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz schaumig rühren, dann die Eier dazugeben.
3.
Den Quark einrühren, das Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren, die Rosinen unterheben.
4.
Den recht festen und klebrigen Teig in eine gefettete Kastenform geben (den Satz hatte ich komplett überlesen und erstmal verstört via Twitter nachgefragt…)
5.
50 Minuten backen, Umluft, Stäbchenprobe. Ober- Unterhitze dauert entsprechend länger.

 

Advertisements