Heute vor einem Jahr haben wir mit der Kita-Eingewöhnung gestartet. Ich schrieb ja damals, wie entspannt und unkompliziert der Start verlief und ich kann nach einem Jahr nur sagen, dass es die beste Entscheidung war, die wir für das Kind hätten treffen können. Selbst, wenn ich nicht arbeiten ginge, würde ich sie guten Gewissens dort hinbringen, denn das, was die da hat, können wir ihr so gar nicht bieten.

Sie nimmt zwei Mahlzeiten am Tag in der Gruppe der Kinder ein und hat ein paar echte Kumpels, mit denen sie spielt, sich reibt, ausprobiert und von denen sie sich viel abguckt. Es ist schön, diese Entwicklung zu sehen und es macht stolz zu sehen, dass sie ihren Platz in der Gruppe gefunden hat.

Nebenbei macht die Kita ein bisschen Programm, ohne die Kinder zu überfordern und sehr altersgerecht. Die beiden Haupterzieherinnen sind sehr toll und den Kindern zugewandt, mit viel Herzblut. Und vom frischen, selbstgekochten Essen könnte ich auch stundenlang schwärmen.

Ich bin so froh, dass unser Kind dort ein schönes, zweites Zuhause gefunden hast.

   
    
 

Advertisements