Schlagwörter

,

Wir haben hier einige Jahre immer den gleichen – auch sehr leckeren – Käsekuchen gebacken. Jetzt stand uns der Sinn mal nach einer Variante und wir haben mal probegebacken. Probegebacken deshalb, weil ich den Kuchen gerne für den Geburtstag des Kindes machen möchte, aber nicht, ohne das Rezept vorher auszuprobieren. Und ich fand in den Kollegen dankbare Testesser.

Man nehme:
Für den Teig:
120 g Zucker
120 g Butter
1 Ei
3 EL Mineralwasser
375 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver

Für die Füllung:
750 g Quark
240 g Zucker
3 EL Öl
2 Päckchen Vanillepudding
3 Eier
1 Prise Salz
200 g Sahne
200 g saure Sahne
370 g Milch

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verkneten. Der Boden der Springform (oder wie für uns Faule: Rundes Backpapier…) mit Backpapier auslegen und am Rand mit etwas Margarine fetten. Den Teig ausrollen und die Springform damit auslegen.

2.
Für die Füllung alle Zutaten außer der Milch verrühren. Zum Schluss die Milch einrühren. Füllung auf den Teig geben.

3. Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 60 (hier mehr als 70) Minuten backen. Auskühlen lassen, am besten über Nacht, dann lässt er sich besser anschneiden.

Kaffee kochen, bequem hinsetzen, genießen.

Advertisements