Schlagwörter

, ,

Wow. Bereits zum 10. Mal starte ich nun in meine persönliche Fastenzeit. Ich verzichte wie in den Jahren zuvor auf Alkohol und Süßkram und unter der Woche auf Fleisch und Wurst.
Was mich besonders freut, also wirklich richtig freut ist, dass der Mann dieses Mal – zum ersten Mal – mitmacht. Er hat sogar schon auf der Arbeit davon erzählt, dass er kein Fleisch essen wird. Was für ihn sicher die größere Herausforderung ist. Mich macht das stolz, dass er das mit mir nun zusammen macht.
Wir haben aber, wie in jedem Jahr, Ausnahmen festgelegt. Zum Beispiel gleich für diese Woche, in der der Mann Geburtstag hat und wir deshalb am Wochenende ausgehen wollen. Wir gehen ja recht selten aus und so wollen wir auch in der Fastenzeit die Gelegenheit nutzen, wenn wir einen Babysitter haben. Aber es wird sich alles im Rahmen halten. Ich kann den Gatten gut verstehen wenn er sagt, er will Freitagsabends nicht in der Lieblingskneipe sitzen und Wasser trinken. Will ich ja auch nicht. 😉

Ich bin gespannt, wie es dieses Jahr klappt, freue mich auf die Herausforderung und dass wir sie gemeinsam meistern wollen.

Advertisements