Schlagwörter

, , , , , ,

Vergangenen Dienstag habe ich länger gearbeitet und kurz bevor ich zu Hause eintraf, fing ein heftiges Gewitter an. Ich wusste, dass der Mann ohnehin gerade mit der Einschlafbegleitung vom Keks beschäftigt war, also blieb ich entspannt im Auto sitzen, lauschte dem prasselnden Regen und filmte das Ganze ein bisschen die Straße runter. Natüüüürlich lud ich das Ganze bei Instagram hoch und zack – wenige Sekunden später kam die Frage, ob dass diese und jene Straße sei…?! Ich sagte „ja“ und so ging ein lustiger Dialog hin und her und es stellte sich heraus, dass die Kommentatorin 4 (!) Häuser neben uns wohnt. Ich hab mich überhaupt nicht mehr eingekriegt und wir schrieben uns dann noch ein wenig per privater Nachricht hin und her, kontaktierten uns über Facebook und so kam ich auf die Idee, die ’neuen‘ Nachbarn zum Grillen einzuladen. Wir – so behaupte ich jetzt mal – waren uns sofort sympathisch. Die Männer wussten sich auch gleich was zu erzählen, es gibt nämlich eine Reihe von Parallelen (z.B. den Düsseldorfer Migrationshintergrund) und ich hoffe, dass wir uns bald wiedersehen und den Kontakt vertiefen. Nette Nachbarn kann man nicht genug haben.  ❤

Schade ist nur, dass sie jetzt grad, wo ich ihn entdeckt habe, ihren tollen Blog schließt. Aber ich kann das gut verstehen.

Achso, ich hätte gerne das Rezept des Couscous-Salates, liebe Stephi. 🙂

Advertisements