Schlagwörter

, , , , , ,

Wie das so ist auf Twitter. Man findet sich, auch sympathisch und denkt sich: Abgefahren, wir wohnen in einer Stadt… Lass doch mal treffen. Und zack, kaum sind ein paar Wochen rum, ist der Tag der Tage und so trafen sich @ihrzu , @bimmelzerbott, die @lauschcouch (die ich schon persönlich kannte) und ich in Krefelds schönstem Café, dem Liesgen.

Ich gehe so gerne ins Liesgen, aber leider tun das sehr viele andere Leute auch, so dass man nur mit viel Glück (das wir hatten) dort einen Platz findet und mit Kind/Kinderwagen ist es ungleich schwieriger, denn der Laden ist unten beengt und oben eben oben mit Wendeltreppe. Aber egal, es ist ein tolles Café mit sensationellem Essen und Kuchen und wechselnder Kunst an den Wänden und jederzeit einen Aufenthalt wert. (Ich erwähne äußerst ungern, dass ich letzten Sonntag das letzte Stück Dänische Möhrentorte ergattern konnte. SEHR ungern).
Wer ein Café sucht, das sehr sehr liebevoll eingerichtet und geführt ist und ein absoluter Wohlfühlort, der geht mal dorthin. Und ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine da, es gibt zahlreiche Blogger, die das auch schon so bemerkt haben.

Also, dort im Kuchenparadies auf Erden trafen wir uns und ich brauchte nur eine Zehntelsekunde um zu checken, dass ich die alle sympathisch finde. Das habe ich aber natürlich erst mal runtergespielt und voll cool gesagt: HA, wartet, bis ich darüber blogge… :mrgreen:

Im Ernst: Da saßen vier sehr unterschiedliche Mädels mit sehr unterschiedlichen Lebensentwürfen und teilweise abgefahrenen (ehemaligen) Hobbys/Interessen – und wir haben uns miteinander prächtig amüsiert. Sehr schnell kamen ein paar interessante Beichten auf den Tisch, eine personenscharfe Zuordnung nehme ich zum Schutz der Persönlichkeitsrechte nicht vor: Eine steht auf NKOTB, eine findet, Mark Wahlberg ist ein *piep*, eine hat groupiemäßig vor Hotels abgehangen, eine mag Pferdenasen, eine steht auf rothaarige Männer, eine hat ein Zeitmanagement-Problem mit ihrem Bäcker. Ich könnte ewig so weitermachen… Und weitermachen ist das Stichwort, denn ich denke, wir werden uns alle bald und bälder wiedersehen. Das würde mich sehr freuen. ❤ Ich danke Euch für den sehr schönen Nachmittag.

Hier der #Tweetcake in Bildern. Es soll uns keiner nachsagen, wir wären unserer Protokollpflicht nicht nachgekommen.

 

Advertisements