Schlagwörter

, , , , ,

Schon lange hatte ich im Hinterkopf, dass ich ein One-Pot-Pasta-Rezept ausprobieren wollte. Und wie der Zufall es manchmal so will, stolperte ich neulich über ein schönes Frühlingsrezept und hatte sofort Lust, es nach zu kochen. Es schmeckte wirklich super und wir werden diese Variante sicher noch mal kochen.

Man nehme
200 g Pasta
1 k. Zwiebel
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1,5 TL Salz
1/2 Brokkoli, in kleine Röschen zerteilt, mit Stiel
1/2 TL Pfeffer
150 g TK-Erbsen
150 g grüner Spargel
220 ml Sahne
2 EL geriebener Parmesan
1 EL Zitronenschale
1 Prise Paprikapulver
100 g (braune) Champignons
Saft 1/2 Zitrone
Bergkäse
für die Instagrammer: Gebt noch Schnittlauch und Petersilie hinzu.

1.
Die Zutaten in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Alles so 7 bis 9 Minuten kochen lassen, gut rühren.

2. Die Erbsen hinzufügen, kurz mitkochen lassen. Das Wasser abgießen und dann die Sahne dazugeben, gut umrühren, mit Zitronensaft und -Schale abschmecken, den Bergkäse dazugeben.

Die Pasta hat mir auch Abends und am nächsten Tag jeweils aufgewärmt noch sehr gut geschmeckt, das Rezept eignet sich also gut zum Vorkochen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements