Schlagwörter

, , ,

Die gestrige Wohlfühlchallenge an Tag 6 lautete: Mach einen Spaziergang. Da ich wusste, dass ich das nach Feierabend mit dem Keks nicht in Ruhe würde machen können, habe ich meinen Spaziergang in die Mittagspause verlegt. Und ich hatte Glück, denn die Sonne schien und ich konnte entspannt losgehen. Ich wählte die belebte und beliebte Einkaufsstraße direkt am Büro und die Seite, auf die die Sonne auch schien. So ging ich vorbei an mehreren Außengastronomien, einem Blumenladen, einem Deko- und Schnickeldiegeschäft. Gut, an dem ging ich nicht nur vorbei, sondern kaufte auch spontan ein Heft mit Rezepten der türkischen Küche.

Was ich also wahrnahm, waren verschiedene Essensgerüche, Besteckklappern, lautes Gelachte, Babygeschrei, Hundegebelle, ich hatte sonnenwarme Haut und bekam einfach tierisch gute Laune. Spazieren gehen sollte ich Mittags definitiv öfters machen. Bewegung, Wärme und Licht haben mir sehr gut getan.

Wohlfühlchallenge Tag 7: Singe ein Lied. DAMIT hab ich lieber gewartet, bis ich nach Hause gefahren bin, denn hier im Büro sind die Wände relativ dünn.. Ich behaupte zwar, dass ich dank jahrelangen Chorgesangs SO schlecht nicht singe, aber dennoch war ich gehemmt. Ich suchte mir also einen schönen Song für die Rückfahrt aus und habe LAUTHALS mitgesungen. Das hat wirklich – mal wieder – viel Spaß gemacht. Neben dem Spaßfaktor hat regelmäßiges Singen ja ohnehin einen positiven Effekt auf die Gesundheit: Bessere Körperhaltung, bewusstere, bessere Atmung, man kommt „besser drauf“. Ich sollte das definitiv wieder öfters machen.

Also gleich zwei Challenges, bei denen ich beschloss, die Dinge wieder öfters zu machen…

Advertisements