Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Das vergangene Wochenende startete diesmal nicht so entspannt bzw. aufgrund einer bei mir aufgetretenen Migräneattacke bereits Freitagmorgen. Ich musste mich krankmelden, weil ich nicht mehr geradeaus gucken konnte. Nachdem die Familie aus dem Haus war, hab ich mir erstmal was reingepfiffen und noch etwas geschlafen. Danach habe ich gefrühstückt und mich sehr ruhig verhalten. Ich hab lediglich gestaubsaugt, bevor ich den Keks abgeholt habe. Zu mehr war ich den ganzen Tag nicht in der Lage, aber Gott sei Dank ging es Nachmittags schon viel besser.
Nachdem ich den Keks im Auto hatte, bin ich mit ihr noch kurz einkaufen gefahren. Wobei „kurz“ hier nicht stimmt, denn in unserem Lieblingsbioladen gibt es neuerdings eine Kinderspielecke und ich muss jetzt immer auch beim Keks das ganze Obst und Gemüse erwerben, was sie dort im Angebot hat…

Abends konnten der Mann und ich Gott sei Dank auf das Wohnzimmerkonzert bei Nike gehen, auf dass ich mich seit Wochen gefreut habe. Ich wäre sehr ärgerlich gewesen, wenn ich da hätte absagen müssen. Gespielt hat Joseph Myers, über das Konzert werde ich noch gesondert bloggen. Spoiler: Super netter Typ mit hammermäßig guter Stimme. Und alle Gäste hatten Leckereien zum Buffett beigesteuert, so dass das aussah wie ein riesiges Wimmelbild.

Samstag sind der Keks und der Gatte erstmal einkaufen gefahren und ich hab dann klar Schiff gemacht und der Lieferung der neuen Waschmaschine sehnsüchtig entgegengewartet. Die netten Männer mit der neuen Waschmaschine kamen relativ zeitig und haben flugs die alte Maschine eingepackt und die neue angeschlossen. Sie ist toll. Heute habe ich erstmal die Zeitvorwahl getestet. Isch liebe diese Funktion. ❤
Der Gatte kam während der Lieferaktion mit dem Keks vom Einkauf zurück, wir haben danach kurz gefrühstückt und dann musste der Gatte los, beim Umzug helfen. Der Keks hatte übrigens beim Einkauf darauf bestanden, mir Tulpen mitzubringen.

Nachdem der Gatte weg war, haben wir schnell Wäsche zusammengelegt und dann sind der Keks und ich zum Kinderfest „unserer“ Hebammenpraxis anlässlich des fünfjährigen Bestehens. Wieder einmal wurde mir Angst und Bange bei dem Gedanken, dass viele Frauen diese Betreuung so nicht mehr haben werden und wie das wohl für mich ohne diese wichtige Begleitung gewesen wäre.
Der Keks hat dort bei allen Spielen mitgemacht und sich ncoh als Katze schminken lassen. Das sah sehr süß aus.

Danach sind die Katze und ich noch ein bisschen Deko shoppen gefahren, der Keks hat eine neue Laterne für die Terrasse ausgesucht, dann sind wir heim, ich hab Kinderteller* gekocht während der Keks Shaun das Schaf geguckt hat.
(*Pischnaaat, Rührei, Kartoffelpüree, Fischstäbchen). Während wir aßen, kam der Gatte nach Hause, machte sich frisch, um dann schon bald wieder los zu ‚müssen‘ zum Männerabend. Die Jungs waren in einem der besten Restaurants der Stadt verabredet, aber deren 3-Gänge-Menü konnte GANZ SICHER NICHT gegen das Mädchenessen zu Hause anstinken. 😉

Der Gatte hatte beim Umzug eine alte Aussteuertruhe abgestaubt, die ich vom von ihm geschickten Foto her erst nicht so cool fand, aber in die ich mich dann live sofort verknallte und jetzt steht sie im Schlafzimmer und ich liebe sie. Sie ist SO schön.

Den Abend habe ich sehr gemütlich auf der Couch verbracht und habe das Alleinsein sehr genossen. Das ist leider zu selten, dass ich mal Ruhe für mich habe.

Sonntag haben wir gemütlich gefrühstückt, danach gings wie immer für den Keks in die Badewanne, danach habe ich mit einer Folge „Good Wife“ gebadet und dann sind wir zum Pony. Leider hatte ich technische Probleme mit dem Telefon und konnte weder vernünftig Fotos machen noch hat sich das Gerät sonst irgendwie kooperativ gezeigt. Daraufhin haben wir gestern Abend erstmal alle (!) Fotos gesichert und dann folgt ein Backup und DANN ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen. Irgendwie hab ich mir nen Bug oder so eingefangen. Keine Ahnung.
Ich hätte gerne fotografiert, wie der Keks barfuß durchs Stroh getobt ist und wie toll sie mit der neuen Reithose sitzen konnte. Ein echter Unterschied, der ihr wesentlich mehr Komfort bringt.
Nach dem Ausflug zum Pony hat der Gatte noch ein paar Rasensamen gesäht und ich habe mit dem Keks die Zierkirsche und den Flieder mit Dekoeiern behangen.
Dann gabs als Resteessen vom gestrigen Kartoffelpürree Kartoffelplätzchen mit Apfelkompott (noch aus dem letzten Jahr) und dann Bett für den Keks und noch ne Folge House of Cards für die Erwachsenen. Wochenende rum.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements